Rohrnetzmaßnahmen 2019

Sehr geehrte Anschlussnehmer,

aus Gründen der Versorgungssicherheit und der Verbesserung der Trinkwasserqualität hat die
Verbandsversammlung des Wasserleitungszweckverbandes Langerwehe in der
Sitzung am 25.08.2009 ein Sanierungsprogramm im Bereich des Rohrnetzes beschlossen.
Die Wasserleitungen aus Stahl- oder Gussmaterial sind zum Teil über 50 Jahre alt.

Diese Arbeiten werden von uns hauptsächlich bei Straßenerneuerungen
oder mit anderen Versorgungsträgern (z.B. RWE) durchgeführt.

Für das Jahr 2019 stehen folgende Baumaßnahmen an:

Rohrnetzmaßnahme Länge
Lucherberg, Akazienstraße,Talstraße Kiga 300,00
Echtz, St. – Michael Straße (2. Teilabschnitt) 265,00
Konzendorf, Campingstraße „Spülbohrung“ 512,00
Lucherberg, Goltsteinstraße 400,00
Langerwehe, Pochmühlenweg 150,00

Sehr geehrte Anschlussnehmer,

wir möchten Sie hiermit über die Abwicklung der bevorstehenden Erneuerungsmaßnahmen
informieren. Bei den Arbeiten ist mit Behinderungen und Störungen in der Wasserversorgung zu rechnen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken für Ihre Unterstützung. Für Rückfragen stehen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung.

Ihr Wasserwerk Langerwehe
Die Betriebsleitung


(0) comments

Comments are closed.

Kontakt

Sie haben Fragen?

Wasserleitungszweckverband Langerwehe
Im Gewerbegebiet 3
52379 Langerwehe

0 24 23 / 40 87 - 0
info@wzv-langerwehe.de

Ablesung des Wasserzählers
Landesprojekt Benchmarking Wasserversorgung
Wissenswertes zum Thema Wasser

Kann Leitungswasser Mineralwasser ersetzen?

Die Deutschen sind ein Volk der Mineralwasserkäufer und -trinker. Sowohl aus ökonomischen als auch ökologischen Gründen ist die Nutzung von Leitungswasser als Trinkwasser sinnvoll, denn das Leitungswasser unterliegt noch strengeren Kontrollen als es bei Mineralwasser der Fall ist.